Über Modern Arnis

Modern Arnis ist eine philippinische Kampfkunst mit jahrhundertealter Tradition. Die Philippinen sind vor vielen Jahrhunderten von Seefahrern aus dem südostasiatischen Raum besiedelt worden. Diese brachten ihre heimatlichen Kriegskünste mit. Unter spanischer Besatzung wurde das Arnis-Training verboten und Arnis nur noch im Geheimen geübt, Väter gaben die Technik an ihre Söhne weiter.

Erst nach dem zweiten Weltkrieg hat Remy Presas die vielen unterschiedlichen Stilelemente zu einem einheitlichen System zusammengefasst, das den Ansprüchen an ein modernes Selbstverteidigungssystem gerecht wird. Der Vater des Modern Arnis, Grossmeister Professor Remy Presas, 10. Dan, betreute den Deutschen Arnis Verband e.V., DAV, bis er im Jahr 2001 nach einer schweren Krankheit verstarb.

Modern Arnis stellt vor allem ein sehr effektives System zur Selbstverteidigung dar, dass Reflexe, Koordination und Schnelligkeit schult.
Trainiert wird von Anfang an mit Waffen (Stock, später auch Schnittwaffen). Ein wichtiges Prinzip dabei ist die Übertragbarkeit der Techniken, so dass eine Technik, die man z.B. mit dem Stock erlernt hat, auch mit einem Kugelschreiber, Handtuch oder waffenlos einsetzbar ist.

Modern Arnis eignet sich aufgrund seiner guten Systematik und Methodik hervorragend für Kampfkunst-Neulinge. Im DAV finden sich aber auch viele erfahrene Kampfkünstler anderer Stile, die ihr Training durch Modern Arnis ergänzen.
Dabei spielt das Alter keine Rolle und es ist für Männer und Frauen gleichermaßen gut geeignet.

www.modern-arnis.de