Wilfried Peters

Wilfried Peters 2.  Wilfried Peters 1.

Wilfried Peters, geboren 1956 in Dortmund, fand über verschiedene Sportarten (u.a. Fußball, Schwimmen, Handball, Tischtennis, Judo,) 1973 zum Tae Kwon Do und später zum Kick-Boxen, K 1, Boxen sowie zur Selbstverteidigung (Jiu Jitsu, HK-Ryu).

Die prägenden Trainer und sportlichen Weggefährten waren u.a.:

Norbert van Soest (Judotrainer), Klaus Stöckner (Judotrainer), Rainer Landschof (erster Tae Kwon Do Trainer), Max Geburt (Tae Kwon Do Trainer), Walter Asche (Taekwon-Do Westenkampf sowie Semi- und Leichtkontakt), Gerard Stonjek (Semi- und Leichtkontakt), Uwe Freisberger (langjähriger Trainings- und Kampfpartner Semi- und Leichtkontakt), Dietmar Wischniowski (Boxen), Thorsten Brück (Boxen), Horst Kallinowski (HK-Ryu, Selbstverteidigung), Dieter Knüttel (Modern Arnis), Michael Thomas (langjähriger Trainingspartner), Norbert Zabel (Kampftrainer), Ralf Kussler (Muay Thai) sowie meine Schüler, von und mit denen ich viel gelernt habe.

Im Rahmen des eigenen Trainings und der Trainertätigkeit im 1980 selbst gegründeten Verein Chang Hun Budo-Sport-Verein Dortmund entstand 1981 das, inzwischen in mehreren Auflagen herausgegebene, Buch „Moderner Kampfsport Taekwon-Do“.

Wilfried Peters 7.  Wilfried Peters 6.

Peters entwickelte aus seinem vielseitigen Training heraus einen Kick-Stil nach Vorbildern wie Bill Wallace (z.B. der waagerechte Ansatz mit dem Unterschenkel des Kickbeines), der sowohl im traditionellen Taekwon-Do als auch bei seinen Semi- und Leichtkontakt Wettkämpfen erfolgreich Anwendung fand. Markenzeichen dieser Kicks waren Schnelligkeit und Direktheit mit starkem Beckeneinsatz bei gleichzeitig großem Druck aus dem Standbein heraus.

Wilfried Peters 4.  Wilfried Peters 3.

Nach der sportlichen Laufbahn als Wettkämpfer war Peters in verschiedenen Klubs und Verbänden als Trainer tätig:

Sportschule Bushido Dortmund, Chang-Hun Taekwon-Do Verein (heute Chang-Hun Budo-Sport-Verein) Dortmund, Sportschule Kokkiwon (heute Guwon Ui Son e.V.) Castrop-Rauxel, Sportschule Ko-Dang Arnsberg (später Olympic Studio, dann Abteilung Taekwon-Do des TV Neheim e.V.) in Neheim-Hüsten, TV Wanne 1885 e.V., Sportstudio Peters (später Budo- und Kraftsportverein Dortmund e.V.), ITF-Deutschland e.V. , NWTV e.V. (Nordrhein-Westfälischer Taekwon-Do Verband), Dachverband für Budotechniken Nordrhein-Westfalen (Übungsleiterausbildung), GMTF (German Muay Thai Federation) Übungsleiterausbildung.

Seit Anfang der 80iger Jahre bemühte sich W.Peters um die Anerkennung des Taekwon-Do und des Kick-Boxens bei den Sportverbänden seiner Stadt und in NRW. Neben zahlreichen Sportveranstaltungen, die er organisierte, war er viele Jahre in Verbänden als Funktionär aktiv.

Wilfried Peters 5.  Wilfried Peters 8.

Heute leitet W.Peters seinen 1989 gegründeten Budo- und Kraftsportverein Dortmund BKV e.V. sowie den 1978 gegründeten Nordrhein Westfälischen Taekwon-Do Verband und ist trotz körperlicher Einschränkungen als Trainer und Lehrgangsleiter in Vereinen und Verbänden aktiv.

www.budo-sport-report.de

 

Video-Clips mit Wilfried Peters